Offshorenetzan­schlüsse DolWin 3 und BorWin 3

Über dieses Projekt

Die Netzanschlüsse DolWin 3 und BorWin 3 der TenneT verbinden Offshorewindparks in der Nordsee mit dem Hochspannungsübertragungsnetz an Land und verlaufen landseitig vom Anlandepunkt Hamswehrum über 80 bzw. 30 km zu den Umspannwerken Dörpen/West bzw. Emden/Ost. Die Verlegung erfolgte vollständig als Gleichstromerdkabel (HGÜ) und wurde von der GZP als bodenkundliche Fachbaubegleitung intensiv begleitet.

Projektzeitraum DolWin 3:

Frühjahr 2014 bis Frühjahr 2016

Projektzeitraum BorWin 3:

März 2015 bis Oktober 2016

Auftraggeber:

Fichtner GmbH & Co. KG

Leistungen:
  • Erarbeitung der projektspezifischen Bodenschutzkonzepte vor Baubeginn
  • Erstellung von Boden- und Gewässerschutzplänen
  • Erstellung und Pflege eines Maschinenkatasters
  • Baubegleitung vor Ort inkl. Dokumentation
  • Umweltmonitoring mit Probennahmen und Laboranalysen von Boden und Wasser
  • Baubesprechungen, Bauanlaufbesprechungen mit den Eigentümern
  • Behördenabstimmungen
  • Bauabnahmen
  • Empfehlungen zur Rekultivierung und Folgebewirtschaftung
  • Beweissicherungen
  • gutachterliche Tätigkeiten in Schadensfällen
Projektzeitraum
Frühjahr 2014 bis Oktober 2016